Wir lieben Südtirol. Sie auch?

Die Vorfreude auf 14 Tage wandern, guten Wein trinken, in schönen Umgebungen weilen, etc. All diese Gedanken ziehen uns förmlich in den Südtirol-Urlaub 2020. Vorab gab es schon Gedanken, was passiert, wenn es wieder steigende „Corona“-Infektionszahlen gibt, doch davon war dann vor Ort ganz schnell nichts mehr zu spüren.

Bereits die Anreise über die Brennerautobahn mit den immer steiler werdenden Bergwänden links und rechts nahe dem Asphalt, bringt uns noch mehr in Urlaubsstimmung.

Unser erster Stop – wir waren für die Anreise im Chalet zu früh dran – galt dem  Weingut von Alois Lageder in Margreid am Kalterer See. Dieses unter Wein-Connaisseuren selbstverständlich bekannte Weingut lädt dazu ein, hier mittags unter Sonnenschirmen bei einer ziemlich leckeren Caprese zu verweilen. Bei der Weinbestellung ist nichts falsch zu machen. Vermutlich schmeckt dort jeder Wein mehr als gut.

Auf dem Weg Richtung Meran fahren wir über die Südtiroler Weinstraße und kommen ganz zufällig noch an weiteren wirklich sehr schönen und auch ziemlich bekannten Weingütern vorbei. Da ist zum einen das Weingut von Elena Walch in Tramin und das Weingut Manincor. Letzteres liegt sehr schön oberhalb des Kalterer Sees. In beiden lohnt es sich für eine Weinverkostung anzuhalten. Selbstverständlich können vor Ort auch gleich die neu gewonnenen Lieblinge eingekauft werden.

Ausreichend ausgestattet mit gutem Wein der genannten Weingüter geht es nun nach Naturns ins bereits vor Wochen gebuchte Chalet Rofenhof. Ich mag diese Fahrt nach Meran Richtung Vinschgau. Das Chalet liegt wie gewünscht etwas höher und bietet einen tollen Blick auf die Stadt Naturs sowie die umliegenden Berge.

Das Chalet selbst ist an einen Bauernhof angeschlossen und die beiden Betreiber kümmern sich ab Minute eins wirklich hervorragend um uns, sodass wir uns auf eine Woche Urlaub in absoluter Ruhe im Design-Chalet freuen. Imposant ist das lichtdurchflutete Doppelgeschoss sowie der sehr schön gebaute Sauna- und Wellnessbereich, den wir komplett für uns alleine hatten. Einfach Ruhe. Das tut gut.

Naturns hatten wir uns ausgesucht einerseits, weil wir nicht in Meran, sondern in der Nähe bleiben wollten, und andererseits, weil von dort aus sehr gute Wandermöglichkeiten bestehen. Da ist eine meiner Lieblingswanderungen zu den Spronser Seen hoch über das Hochganghaus und die Hochgangscharte. Etwas anstrengend, jedoch mit einer großen Belohnung versehen, wenn man oben ankommt. Die Einkehr oben können Sie in der Oberkaseralm einplanen. Dort gibt es viele schöne sonnige Plätze auf der Veranda und wirklich sehr leckeres Essen.

Da wir nicht jeden Tag so große Wanderungen machen wollten, sind wir in den 7 Tagen einmal in Meran gewesen für einen halben Tag und einmal nach Hafling hoch gefahren. In Meran kann ich Ihnen mittags zum Lunch oder auch nachmittags das Pur Südtirol empfehlen. Ein kleiner toller Genussmarkt mit regionalen Köstlichkeiten, Produkten und einem angeschlossenen oder integrierten Bistro. Direkt nebenan (ca. 50 Meter nach rechts) gibt es übrigens ein sehr kleines feines Delikatessen-Geschäft mit den weltbesten italienischen Tortellini. Es soll eine Kunst sein, diese à la Italia herzustellen.

So, und nun zu einem meiner absoluten Lieblings-Spots in der Region. Das Miramoni Boutique Hotel oberhalb von Meran in Hafling. Wenn Sie dort oben sind, nutzen Sie bei gutem Wetter die Gelegenheit, einen Aperol Spritz zu trinken. Die Aussicht ist grandios von da oben. 

Neben diversen anderen Ausflügen, Wanderung und sonstigen nette Sachen in und um Meran, sind diese eine kleine feine Auswahl von must do`s in meinen Augen. Weitere Empfehlungen erhalten Sie jederzeit gerne über unser Agent CS-Reiseteam.

Wir wünschen Ihnen sehr viel Spaß bei der Vorbereitung Ihres Aufenthaltes in Südtirol und freuen uns auf Ihr Feedback zu den genannten Empfehlungen. 

Diese Einblicke waren aus der ersten Urlaubswoche. In der zweiten Woche sind wir rüber auf die Dolomiten-Seite in Bozen. Die Agent CS-Empfehlungen aus der Woche folgen in einem späteren Reisebericht. Die Woche war anders. Die Dolomiten eben. Freuen Sie sich auf die Fortsetzung.

Weitere Weinempfehlungen: Kellerei Girlan – Indra Sauvignon

Herzlichst
Ihr Agent CS-Team

eMail: mw@agent-cs.de
Telefon: 069 9450 7270