Die Agent CS Hiking Days waren auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Mit genau 20 Teilnehmern – alles Unternehmer, Selbstständige, Führungskräfte – war unsere 3. Business-Networking-Reise vom 17.-21. Juni ausgebucht. Wie bereits 2019 haben wir uns auch in diesem Jahr für die atemberaubende Seiser Alm im UNESCO-Weltnaturerbe Dolomiten entschieden.

Eine Crossover-Business-Mastermind, die rockt

Die Anreise zu unserer Business-Mastermind erfolgte in Eigenregie am Donnerstag, den 17. Juni. Ansonsten hat unserer Agent CS-Concierge Service alles für die Teilnehmer organisiert. Treffpunkt war um 18:00 Uhr im Wintergarten unseres Hotels, dem Sporthotel Floralpina. Viele Teilnehmer aus dem vergangenen Jahr haben sich seit einem Jahr nicht gesehen und somit war die Wiedersehensfreude umso größer. Nachdem die Begrüßungsdrinks serviert wurden, ging es mit einer Vorstellungsrunde weiter, damit alle Teilnehmer kurz erklären konnten, in welchem Business, in welchen Geschäftsbereichen sie tätig sind und welche Kernkompetenzen sie besitzen. Die Hiking Days haben ja einen klaren Business-Kontext und finden auch deshalb statt, damit Agent CS Menschen miteinander verbindet. Unser Anspruch ist es, unser Business-Netzwerk Interessierten zugänglich zu machen und Netzwerke miteinander zu verknüpfen.

Unsere Teilnehmer kamen in diesem Jahr aus den folgenden Branchen:

  • Agentur für Live- und Digital-Events
  • Musikproduktion/Komponist
  • Inhaber eines Rücken-/Physio-Zentrums
  • Immobilienmakler und -finanzierungsexperten
  • Inhaber eines Baumarktes
  • Coach und Buchautor – für mehr Klarheit und Souveränität im Leben
  • Produktionsleiter in der Verpackungsindustrie
  • Experte für Personal Branding
  • Coach für Persönlichkeitsentwicklung
  • Agentur für Live-Kommunikation
  • Inhaber einer Schreinerei für exklusiven Innenausbau
  • Selbständiger Vertriebler
  • Marketing- und Vertriebsexperten
  • Experte für Event- und Lichttechnik
  • Manager aus der Computer-Chip-Industrie
  • Agentur für Fotografie und Videoproduktionen

Der jüngste Teilnehmer war in diesem Jahr 23 Jahre alt, der älteste 62 Jahre – genial!

Wandern, Relationing, Lebensfreude

Tag 1 – Wandern und Genuss

Am ersten Wandertag sind wir mit unserer Wanderführerin Petra am Hotel Floralpina gestartet. Über die saftigen Wiesen und kleinen Wälder der Seiser Alm ging es ca. 1 Stunde lang bis nach Compatsch. Von dort aus sind wir weitere ca. 1,5 Stunden bergab zur Marinzen-Alm gewandert. Dort haben wir uns gestärkt und eine Grundlage im Magen geschaffen, denn der nächste Stopp sollte die Distilleria zu Plun sein.

Zu Plun ist eine hervorragende Brennerei in Seis am Fuße des Schlern, die einzigartig hochwertige Gins, Rums, Grappas und Spirituosen herstellt, Florian Rabanser, der „Alchimist aus den Dolomiten“, hat uns freundlich empfangen und seine Kunst erklärt. Und uns natürlich ausgiebig kosten lassen… Sensationell! Das Geheimnis seines Erfolges: ein sehr hoher Qualitätsanspruch, handverlesene regionale Zutaten und Zeit…

Einige Umdrehungen später sind wir dann zur Bergbahn nach Seis gewandert, die uns den Berg hinauf nach Compatsch gebracht hat. Von dort aus ging es dann wieder per pedes zurück ins Hotel. Kurz noch ins Schwimmbad oder die Sauna und dann zum abendlichen 5-Gänge-Menü und leckeren Südtiroler Wein.

Tag 2 – Regeneration und Wandern

Der zweite Wandertag beginnt früh: um 06:45 Uhr. Und das hat einen sehr guten Grund. Wir haben den Regenerations-Experten Franz Mühlbauer zu Gast. Franz steht mit seiner SOLEMON-Philosophie für Leistungsoptimierung und Regeneration. Er arbeitet seit über drei Jahrzehnten für und mit Olympiasiegern, Weltmeistern, Unternehmern und Top-Managern. Genau das Richtige für unsere Teilnehmer – alles Hochleistungsathleten im Business.

Franz erklärt uns, wie der ideale Start in den Tag aussieht. Dieser beginnt nicht mit einem Kaffee, sondern mit einem Basen-Detox-Drink. Nach einigen Mentalübungen und einer Kneippwanderung durch den rauschenden und eiskalten Bergbach vorm Hotel, geht es dann zu Dehnübungen ins Schwimmbad.

Frühstück ist heute anders. Für den Wandertag bekommen wir eine leckere, von Franz zubereitete, Quarkspeise mit Obstsalat und Polenta. Ein leichtes Frühstück, das lange anhält, wie sich später herausstellt.

Um 09:45 Uhr empfängt uns Petra wieder vor dem Hotel. Wir gehen nicht gleich los, sondern bekommen heute Nordic Walking-Stöcke für die Wanderung. Franz erklärt uns den regenerativen Effekt des „Nordic Walking-Wanderns“, wie es funktioniert und warum man Nordic Walking machen sollte. Und schon geht es anschließend los in Richtung Hartl Alm.

Nach drei kurzen Pausen, die für Atemübungen und Mental-Trainings genutzt werden, kommen wir auf der Hartl Alm an. Hier gibt es den wahrscheinlich schönsten Ausblick der Seiser Alm auf Langkofel und Plattkofel – atemberaubend!

Danach geht es über die wunderschöne Seiser Alm zu einem kulinarischen Highlight: die Gostner Schwaige. Der Restaurantguide Gault Millau erwähnt den Hüttenwirt und Chef-Koch Franz Mulser und seine traditionelle Bergkost lobend und vergibt immerhin 12 Punkte. Nicht so schlecht, für eine Almhütte.

Wir essen leckere Käse- und Schinkenplatten sowie den einen oder  anderen Kaiserschmarrn… Dazu gibt es leckeren Weißwein. Für unseren Regenerationsexperten ist das völlig ok. Nach vielen verbrauchten Kalorien dürfen wir uns – ca. 6 Stunden nach unserem leichten Frühstück – auch etwas herzhaftes gönnen. Franz Mühlbauer und SOLEMON steht ja auch nicht für dogmatische Askese, sondern für Erholung, Entschleunigung, Auszeit. Einen besseren Ort als die Gostner Schwaige gibt es dafür kaum…

Nach diesem kulinarischen Hochgenuss geht es zurück ins Hotel. Das Spiel Deutschland gegen Portugal beginnt um 18:00 Uhr. Heute wissen wir, dass es der einzige Sieg von „Die Mannschaft“ bei der diesjährigen EM bleiben wird. Vielleicht hätte die SOLEMON-Philosophie geholfen…!?

Tag 3 – Hochleistung folgt Regeneration

Gut, dass ich vorher nicht wusste, wie anstrengend das wird.“, sagte einer unserer U30-Teilnehmer (also jünger als 30 Jahre) zu mir, nachdem wir vom Plattkofelgipfel zurück in der Plattkofelhütte sind. Doch der Reihe nach.

Um 08:45 Uhr geht es zur anspruchsvollsten Wanderung der diesjährigen Hiking Days. Wir wollen den Gipfel des Plattkofels (2.964 Meter hoch) erwandern. Vom Hotel Floralpina geht es zunächst einige Kilometer und ca. 600 Höhenmeter unentwegt bergauf. Nach ca. 75 Minuten sind wir an der Plattkofelhütte angelangt. Nach kurzer Pause geht es weiter. Den Gipfel immer im Blick habend, geht die Wanderung allmählich in eine Phase über, in der wir alle top-fokussiert auf den Weg achten müssen. Es ist steil, wir müssen trittsicher sein und ab und zu die Hände zur Hilfe nehmen. Es ist nicht gefährlich oder riskant, doch es fordert absolute Aufmerksamkeit. Unser Bergführer Viktor ist immer bei uns und coacht uns entsprechend. Gerade für die nicht so „geländegängigen“ Teilnehmer eine wichtige Unterstützung.

Die Luft wird dünner, die Beine schwerer. Mittlerweile haben wir ca. 1.200 Höhenmeter in den Beinen. Das Gipfelkreuz ist bereits zu sehen – der letzte Motivationskick für diejenigen, die körperlich kämpfen. Oben angekommen sind wir überglücklich. Es werden schnell ein paar Erinnerungsfotos gemacht und dann müssen wir auch schon wieder hinuntersteigen, denn für den frühen Nachmittag sind Gewitter angekündigt.

Nach einer Mittagspause mit leckerem Essen auf der Plattkofelhütte geht es bergab, was auch sehr anstrengend ist, zurück ins Hotel – jetzt nur noch relaxen und regenerieren. Leichtes Schwimmen, Sauna, eiskalter Bach. Wohltuend genial!

Und schon liegt der letzte Abend vor uns. Wie auch die Tage zuvor, wird beim Dinner der Tag Revue passieren gelassen. Die Gespräche zu Tisch und beim Wandern waren inspirierend. Es wurde sich intensiv darüber unterhalten, was hinter dem Business jedes Einzelnen steckt und wie Möglichkeiten der Zusammenarbeit aussehen können. Menschen, die sich bereits vorher grob kannten, haben ihre Gespräche intensiviert und Schnittmengen erörtert. Das freut uns besonders. Menschen zusammenbringen, die sich ohne Agent CS wahrscheinlich nicht kennengelernt hätten, ist unser Ziel. Und wenn dadurch Geschäfte entstehen, ist das einfach klasse.

Neben dem gesundheitlichen Aspekt des Wanderns, war der Regenerationstag mit Franz Mühlbauer auch für viele ein Augenöffner in puncto gesunder Lebensstil. Und ich weiß von einigen, dass sie die Tipps und Erfolgsrezepte von Franz auch weiterhin verfolgen… Mega!

Wir freuen uns „tierisch“ auf die Hiking Days 2022 vom 16. bis 20. Juni. Wo? Das wissen wir noch nicht. Doch was bereits heute klar ist: es werden wieder 20 Unternehmer, Selbstständige und Führungskräfte sein, die zusammen wandern, netzwerken, inspirierende Gespräche führen, Geschäftliches besprechen, lernen und Spaß haben. Eine geniale Mastermind-Gruppe, von der ich voller Überzeugung sagen kann, dass ich sehr froh bin, ein Teil dieser zu sein.

What’s next? Die Agent CS Sailing Days

Vom 10.-17. Juli 2021 findet bereits die nächste Agent CS-Mastermind-Reise statt – die Sailing Days. 5 bis 8 Teilnehmende, 7 Tage auf einem Luxus-Katamaran in der kroatischen Adria. Der Kontext: Entwicklung innovativer Geschäftskonzepte. Auch hier sind Unternehmer*innen und Selbstständige aus unterschiedlichsten Branchen eingeladen, in einem Ambiente, wie man es sonst nie hat, Geschäftsideen zu entwickeln, von- und miteinander zu lernen und natürlich das Leben zu genießen. Alleine der hochexklusive Katamaran – eine Saona 47 – wird unsere Ideen nur so sprudeln lassen. Denn wir wissen doch alle: am Schreibtisch im Büroalltag finden keine Innovationen statt…

Sie haben Fragen zu unseren Unternehmerreisen?

Hier geht es zu unserem Networking-Veranstaltungskalender

eMail: mw@agent-cs.de
Telefon: 069 9450 7270

 

Share This